Berufsvorbereitungsjahr


Erlangung der Berufsreife/ Berufsvorbereitungsjahr

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) besucht, wer den Hauptschulabschluss nicht erreicht hat und nicht in einem Berufsausbildungs- oder Arbeitsverhältnis steht. In das BVJ kann ferner aufgenommen werden, wer trotz eines erfolgreichen Hauptschulabschlusses dem Unterricht der Berufsschule nicht mit ausreichendem Erfolg zu folgen vermag und seine schulischen Leistungen vor einer Ausbildung verbessern möchte.

In das BVJ werden Schüler aufgenommen, die nach Ende der gesetzlichen Schulpflicht der Hauptschule oder der Förderschule die Berufsreife noch nicht erreicht haben bzw. in kein Ausbildungsverhältnis vermittelt werden konnten.

Abschlüsse

Absolventen des BVJ erreichen nach erfolgreichem Abschluss ein Zeugnis, dass dem Hauptschulabschluss gleich ist.
Organisation
Der Unterricht mit seinen allgemeinbildenden, fachtheoretischen und fachpraktischen Elementen wird in Vollzeitform an 5 Werktagen der Woche durchgeführt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch die Schüler in der Schule. Dazu sind die kompletten Bewerbungsunterlagen im Sekretariat der Schule abzugeben.

Stundentafel:

Deutsch
Fachrechnen mit Mathematik
Sozialkunde
Sport
fachlicher Bereich: Wirtschaftskunde
Fachpraxis Ernährung und Hauswirtschaft
Fachpraxis Textiltechnik